Zum Inhalt springen.
Zur Navigation springen.

Kath. Jugendreferat und BDKJ Dekanatsstelle Ostalb
» HomeGmünder JugendkircheBerichte

Berichte


Neustart der Gmünder Jugendkirche

„Share your hope“ – „Teile Deine Hoffnung“: Unter diesem Motto stand der Startgottesdienst für die Gmünder Jugendkirche am 29.Mai 2016. Wie machst Du anderen Mut, wie gibst Du anderen Hoffnung? Was teilst Du gern? Dies waren die Fragen, die die Besucher des Startgottesdienstes der Gmünder Jugendkirche beschäftigten.

Zunächst musste sich das Vorbereitungsteam selbst darin üben zu hoffen: Eine Stunde vor Gottesdienstbeginn öffnete der Himmel alle Schleusen und es regnete wie aus Kübeln – kein Wetter, bei dem man gerne das Haus verlässt um zu einem Gottesdienst zu gehen. Aufatmen dann vor Gottesdienstbeginn: 40 vor allem junge Besucherinnen und Besucher hatten den Weg in die Auferstehung-Christi-Kirche im Lindenfeld in Unterbettringen gefunden. Innen wartete ein stimmungsvoll gestalteter Kirchenraum. Das junge Technikteam hatte ganze Arbeit geleistet und den Kirchenraum in ein äußerst ansprechendes Farbenspiel getaucht. Eine etwas andere Bestuhlung und ansprechende Musik der Bettringer Jugendlichen taten das ihre dazu und machten es den Ankommenden leicht, sich in der Kirche ganz zuhause zu fühlen.

„Jugendkirche – das heißt Gottesdienste und Angebote von Jugendlichen für Jugendliche. Das heißt auch, Jugendlichen die Chance zu geben, Gottesdienste auf ihre ganz eigene Weise zu gestalten und Neues und Kreatives auszuprobieren“, so Daniel Barth vom Katholischen Jugendreferat in Gmünd, der das Vorbereitungsteam zusammen mit Pastoralassistent Dominik Kern leitet. Gemeinsam mit Pfarrer Tobias Freff hatte das Vorbereitungsteam mit Jugendlichen aus dem Dekanatsbezirk Gmünd einen liebevoll und ansprechend gestalteten Gottesdienst vorbereitet. Die Besucher konnten einander kleine Schriftrollen mit einem guten Wunsch mit auf den Weg geben. Auch die Predigt fußte auf den Beiträgen der Besucher. Zu Beginn wurden Zettel mit verschiedenen Fragen ausgeteilt, mit deren Antworten Pfarrer Freff seine Predigt aufbaute. „Habt Hoffnung zu teilen. Wenn jeder etwas gibt, dann reicht es irgendwie für alle. Habt Mut, dass Gott bei all unserem Teilen dabei ist“, so Pfarrer Freff in seinen Predigtgedanken.

Nach dem Gottesdienst wartete dann noch ein kleines Buffet auf die Besucher, bei dessen Vorbereitung auch Bettringer Kirchengemeinderäte geholfen hatten. „Ohne die großartige Unterstützung der Kirchengemeinde Bettringen wäre das alles so nicht möglich. Dafür möchten wir uns ganz herzlich bedanken!“, so Barth. Schlechte Laune konnte beim Gottesdienst und anschließendem gemütlichen Beisammensein dann gar nicht erst aufkommen. Ein Besucher antwortete auf die Frage „Was teilst Du gern?“: „Schlechte Laune – die ist dann nämlich ganz schnell weg!“. Schon jetzt lädt das Vorbereitungsteam herzlich zum nächsten Gottesdienst am 24. Juli um 18:30 Uhr ins Gemeindezentrum Lindenfeld ein.

Nacht der Lichter am 27. Oktober 2013

Das katholische Jugendreferat und das Kloster der Franziskanerinnen hatten wieder zur Nacht der Lichter eingeladen.
Diesem Ruf folgten viele Besucherinnen und Besucher in die Augustinerkirche in Schwäbisch Gmünd.
Hier das Video zur "Nacht der Lichter"

Nacht der Lichter am 21. Oktober 2012

Gemeinsamen singen, beten, die wechselnden Lichtspiele beobachten, Ruhe und Andacht finden. Das alles erlebten die runde 150 Besucherinnen und Besucher bei der Nacht der Lichter am 21. Oktober 2012 in der Johanniskirche in Schwäbisch Gmünd.

Nacht der Lichter 2011

Zur ganz besonderen Veranstaltung geriet die „Nacht der Lichter“ am Sonntag in der Johanniskirche. Zu diesem Taizé -Abendgebet hatten das katholische Jugendreferat, der Bund der katholischen Jugend eingeladen und das Kloster der Franziskanerinnen eingeladen. Über 50 Mitbeter ließen sich von der besonderen Stimmung locken.